Gesunder Schlaf

Wann schlafen wir?

Der Schlaf-Wach-Rhythmus verändert sich im Laufe des Lebens und ist bei Menschen individuell verschieden. Ob jemand ein geborener Frühaufsteher ist, der abends nicht lange durchhält, oder der Typ „Nachteule“, der morgens nicht gut aus dem Bett kommt, dafür aber bis in die Nacht aktiv ist, bestimmen unsere Gene. Prinzipiell hängt das Schlafbedürfnis ab von

  • unserer inneren Uhr
  • dem individuellen Erschöpfungszustand
  • dem zeitlichen Abstand zum letzten Schlaf
  • unserem Gesundheitszustand – viele Krankheiten können die Schlafdauer und die Schlafqualität beeinflussen
  • unserem Alter – mit dem Alter lässt das Schlafbedürfnis nach
  • der Tageszeit 

Das "Dream-Team"

Baldrian & Hopfen - ein "Dream-Team". Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung der beiden bewährten Arzneipflanzen

 

Inhaltsstoffe & Wirkung

Schlaftagebuch

Ein vom Patienten sorgfältig geführtes Schlaftagebuch ist wichtig, um dem Therapeuten notwendige Informationen für die genaue Diagnose und Behandlung der Schlafstörung zu liefern. 

zum Download des Schlaftagebuchs

Selbsttest

Haben Sie das Gefühl, dass Sie unter einer Schlafstörung leiden? Dann machen Sie den Selbsttest! 

 

zum Selbsttest