Gesunder Schlaf

Was ist Schlaf und wozu dient er?

Der Schlaf nimmt etwa ein Drittel des menschlichen Lebens ein. Bis zum 80. Lebensjahr sind dies rund 26 Jahre. Für die meisten Menschen ist Schlafen ein selbstverständlicher Vorgang. Doch was Schlaf eigentlich ist und welche Funktion der allnächtliche „Kontrollverlust“ erfüllt, erfahren Sie nachfolgend.

Schlaf bezeichnet einen Zustand der äußeren Ruhe bei Menschen und Tieren. Auch wenn wir es nicht bewusst wahrnehmen – Schlafen ist kein passiver Prozess, sondern ein vielschichtiger und dynamischer Vorgang. Typisch für den Schlafzustand im Vergleich zum Wachzustand ist, dass die Augen geschlossen sind, die Häufigkeit des Pulsschlags verringert, die Atemfrequenz herabgesetzt, der Blutdruck niedriger und die Körpertemperatur vermindert ist. Zudem ist die Aktivität des Gehirns während des Schlafens charakteristisch verändert. Ein gesunder und ausreichender Schlaf ist unabdingbar für unsere Gesundheit und Wohlbefinden. So benötigen wir den Schlaf zur

  • körperlichen Erholung, u. a. Stärkung des Immunsystems, Ausschüttung von Wachstumshormonen, Regulierung des Stoffwechsels
  • geistigen Erholung, u. a. Verarbeitung der Tageseindrücke: Speichern (Lernen), Verarbeiten, Ordnen und Löschen von Informationen
     

Das "Dream-Team"

Baldrian & Hopfen - ein "Dream-Team". Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung der beiden bewährten Arzneipflanzen

 

Inhaltsstoffe & Wirkung

Schlaftagebuch

Ein vom Patienten sorgfältig geführtes Schlaftagebuch ist wichtig, um dem Therapeuten notwendige Informationen für die genaue Diagnose und Behandlung der Schlafstörung zu liefern. 

zum Download des Schlaftagebuchs

Selbsttest

Haben Sie das Gefühl, dass Sie unter einer Schlafstörung leiden? Dann machen Sie den Selbsttest! 

 

zum Selbsttest